Offener Brief von Burkhard C. Kosminski

Die Schuldenbremse rückt näher: ab 2020 dürfen Kommunen keine Schulden mehr machen. Die Städte werden zuerst die "freiwilligen Ausgaben" streichen, sprich: Stadttheater werden nicht mehr finanziert werden können und ihnen droht die Schließung. Burkhard Kosminski, Intendant des Nationaltheater Mannheim, schlägt in einem offenen Brief vor, den Solidaritätszuschlag umzuschichten und in Zukunft für Kunst und Kultur zu verwenden. Ist das ein möglicher Ausweg aus dem finanziellen Notstand, der bald den Theatern droht?

Der Offene Brief ist hier nachzulesen.