Schaukasten

125 Jahre Bund Deutscher Amateur Theater

 "Künst­le­ri­sche Viel­falt ist wich­ti­ger als popu­lis­ti­sche Ein­falt“

700 Akteu­re prä­sen­tier­ten bun­tes Amateurtheater-Schaufenster
125 Jahre BDAT – Furio­ser Jubi­lä­ums­auf­takt in Berlin

Von Max und Moritz über Shake­speares sämt­li­che Werke bis zum Faust in der Tasche: Ein bun­tes Ama­teur­thea­ter­spek­ta­kel mit rund 700 spiel­be­geis­ter­ten Akteu­ren prä­sen­tier­te der Bund Deut­scher Ama­teur­thea­ter (BDAT) zum Start sei­nes 125-jährigen Jubi­lä­ums an die­sem Wochen­en­de vor gro­ßem Publi­kum in Berlin.

Weiterlesen: 125 Jahre Bund Deutscher Amateur Theater

Förderwettbewerb für Freie Theatergruppen HILDESHEIM

Die BürgerStiftung Hildesheim zeichnet zum 6. Mal Preisträger ihres Förderwettbewerbs für Freie Theatergruppen aus. Es werden 4 Preise in Höhe von insgesamt 8.500,- € vergeben, die Jury entschied unter maßgeblicher Beteiligung der Kulturredaktion der Hildesheimer Allg. Zeitung. Die Veranstaltung findet am 14. Juni um 16.00 Uhr im Theaterhaus, Langer Garten 23 C, statt. Dauer gut 30 Minuten (kein Rahmenprogramm), anschließend Möglichkeit zu Gesprächen bei Kaffee, Kaltgetränken und trockenem Gebäck.

Poesie braucht Fantasie

Laudatio zum ASSITEJ Preis 2017 für Rudolf Herfurtner

Von Wolfgang Schneider 

 

Wer ist er, der diesjährige ASSITEJ-Preisträger? Was hat er getan? Was zeichnet ihn aus? Es ist ein Preisträger, der mit Dramatik und Prosa, Drehbuch und Libretto spielt und seine eigenen und die Werke anderer vom Buch auf die Bühne, von der gedruckten Seite auf die Leinwand und von der Textebene ins Ohr übersetzt.

Ein Preisträger, für den Sprache Musik ist. Ein Preisträger, der schon lange wirkt mit seinem Werk und der zudem in diesem Jahr einen runden Geburtstag feiert.

Weiterlesen: Poesie braucht Fantasie

Die zweite bundesweite Ensemble-Versammlung 12. Bis 14. Mai 2017, Reithalle Hans-Otto Theaters Potsdam

Das ENSEMBLE-NETZWERK meldet sich zurück und lädt zur zweiten Versammlung.

Alle Infos gibt es auf ihrer Homepage: 

http://www.ensemble-netzwerk.de/versammlung/zukunft.html 

Grußwort zur Eröffnung des Festivals des Theaters für junges Publikum „Augenblick Mal“ am 25. April 2017 in Berlin

Von Wolfgang Schneider

 

Wie schön, dass Sie Ihren Weg gefunden haben, Ihren Weg zu „Augenblick Mal!“. Sie sind freiwillig hier – das ist gut so. Oder Sie wurden eingeladen – das ist noch besser. In jedem Falle haben Sie sich auf den Weg gemacht, weil Sie offensichtlich das Theater für junges Publikum bewegt. Die einen haben etwas zu zeigen, die anderen wollen etwas sehen, alle zusammen können Sie sich austauschen.

Weiterlesen: Grußwort zur Eröffnung des Festivals des Theaters für junges Publikum „Augenblick Mal“ am 25....