Kategorie: Hochglanz

1) Münchner Kammerspiele = Nicht alles ist Gold, was glänzt. Aber oft kommt es nah ans Gold heran. Außen shiny wie die neue Gala, innen diametral matt. In feinstem Zeitungspapier (Reißgefahr!) werden diverse Bilder verbaut. Erzeugt den Eindruck eines glamourösen Independent-Films.

2) Komische Oper Berlin = Bilder müssen glänzen, so scheint das Credo. Die beste Kulisse dafür ist natürlich das Opernhaus selbst. Also werden Laser in die Katakomben gestellt oder Arien unter dem pompösen Kronleuchter gesungen. Dazwischen schieben sich bunte Bordüren und Wellenmuster.

3) Badisches Staatstheater = Hier wird Fotografie noch groß geschrieben (entspricht ja auch der deutschen Rechtschreibung). Ensemblefotos kommen im Maß DIN-A3. Die Ballett-Sparte zeigt ihre ganze dynamische Körperlichkeit in High Definition. Das Titelbild hingegen ist von eine grenzwertigen Auflösung. Künstlerische Setzung oder Produktionsmangel?